Claudia Kunz-Inderkummen gewinnt die Österreichische Meisterschaft stehend

Anlässlich der Österreichischen Staatsmeisterschaft in Wörgl, Tirol konnte die Blinden-Schiesssportlerin Claudia Kunz-Inderkummen einmal mehr überzeugen. Sie gewann den 60 Schuss Stehend-Wettkampf mit 521.2 Punkten. 2,6 Punkte vor Patrick Moor, dem aktuellen Weltmeister dieser Disziplin! Mit dieser Leistung konnte sie in der ersten WM-Vorbereitungsphase ein weiteres Zeichen setzen.

Am gleichen Tag fand auch der 60 Schuss Liegend-Wettkampf statt. In dieser Disziplin konnte Claudia Kunz-Inderkummen den vierten Platz erreichen.

50. Grand Prix of Liberation in Pilsen Tschechien (01.05.-05.05.2019)

Sascha Merki erzielt den 8. Rang im Liegendmatch mit neuem persönlichen Rekord !

Nach einem gelungenen intensiven Trainings-Wochenende in Filzbach mit einem Test-Liegendmatch-Resultat von 624.7, toppte Sascha Merki im Liegendmatch des Grand Prix of Liberation in Pilsen sein Resultat mit 624.9 (104.4, 104.3, 103.3, 104.3, 103.1, 105.5), was für ihn neuer persönlicher Rekord bedeutet! Zudem egalisierte Sascha seinen persönlichen 3-Stellungsmatch-Rekord mit 1152 Punkten!

Herzliche Gratulation zu diesen tollen Resultaten!

ISCH 3. – 8. Mai 2019 Hannover

Montag 6. Mai 2019 – Claudia erreicht in Hannover den Stehend-Final

2019 konnten die VI-Schützen (Blindenschützen) erstmals im neuen Dachverband (WSPS/IPC) an einem offiziellen Wettkampf teilnehmen. Dazu musste zuerst die internationale Klassifikation nach den neuen Regeln überstanden werden. Alles hat gut geklappt und es konnte zum Stehend-Wettkampf gestartet werden. Die Schweiz wird durch Claudia Kunz-Inderkummen vertreten. Im heutigen Stehend-Match erreichte sie unter den 20 startenden in der Qualifikation den 6. Rang und damit den Final. Dieser verlief nicht nach Wunsch. Claudia schied leider bereits als zweite aus und belegte somit den siebten Schlussrang.

Dienstag 7. Mai 2019

Heute verlief der Wettkampf von Claudia leider nicht wie gewünscht. Nach gutem Einschiessen verkrampfte sie sich zusehends und brauchte fast 20 Schuss um dies wieder zu ändern. Leider war der so eingehandelte Rückstand zu gross, um noch unter die besten acht zu kommen. Für Claudia blieb der undankbare neunte Rang mit nur sehr wenig Rückstand auf Platz acht.

Die diesjährige ISCH stand für uns im Rahmen des Aufbaus für die im Herbst stattfindende WM. Wenn auch die Rangierungen in den beiden Wettkämpfen nicht ganz zufriedenstellend waren, kann der Trip nach Hannover als erfolgreich bezeichnet werden. Wir wissen wo wir im Weltvergleich stehen und an welchen Punkten noch intensiv zu arbeiten ist.

Kantonale Meisterschaft vom 9./10. März 2019 in Volketswil

Claudia stehend mit Weltklasse-Ergebnis

Anlässlich der KMM des ZHSV gewann Claudia ebenfalls unangefochten beide Titel. Im Stehend-Programm schoss sie mit 532.1 Punkten ein Ergebnis auf absolutem Top-Niveau! Es liegt gar 3,1 Punkte über dem offiziellen Schweizerrekord. John Keller konnte sich liegend auf Rang drei platzieren!

Winterschiessen 2019

Am gestrigen Samstag fanden wir uns um 14:00 Uhr zum alljährlichen Winterschiessen im Schützenhaus Holletsmoos ein. Diesjähriger Organisator war Stelio Papatheodorou. Teil des Programms war die zur Jahresmeisterschaft gehörende  10er-Passe KK 50m, aber auch ein Spassprogramm bestehend aus 10 Schuss Luftpistolenschiessen 10m auf eine selbstgemachte Scheibe, würfeln und einem zweiseitigen Quiz. Anschliessend ging es zum sogenannten Fantasy Golf nach Winterthur. Zur Erklärung: Das ist Indoor-Minigolf unter Schwarzlicht mit speziell bemalten Bahnen und Umgebung. Dort versuchte jeder, den Ball auf jeder Bahn mit möglichst wenigen Schlägen einzulochen. Zum Abendessen gingen wir ins Restaurant Herrmannseck ganz in der Nähe, wo es eine Rangverkündigung und einen kleinen Gabentempel gab. Sieger – und somit Organisator des Winterschiessens 2020 – mit sowohl guten Leistungen in den einzelnen Disziplinen als auch einer Menge Glück beim Würfeln wurde Sascha Merki. Herzliche Gratulation!

Trainingslager, Filzbach

Vom 10. bis 16. Dezember war für Claudia eine Power-Trainingswoche in Filzbach angesagt. Es wurde viel an der Technik und an den Einstellungen gearbeitet. Nebst viel Arbeit im Schiessstand waren auch schwimmen und Massagen auf dem Programm. Zur Auflockerung und als Belohnung für Claudias super Leistungen in Chàteauroux, hatten wir auch einen Kletterabend auf dem Programm.

WSPS-Welt-Cup Châteauroux, Frankreich Tag 2

Auch im Stehend-Wettkampf konnte sich Claudia mit einer erneut hervorragenden Leistung in mitten der Weltspitze etablieren. Sie schloss auch ihren zweiten Wettkampfeinsatz mit einem neuen Schweizer Rekord (+16,9 Punkte) ab und platzierte sich mit dem Ergebnis von 529,0 Punkten auf Rang 4 der Qualifikation. Damit erreichte sie souverän den insgeheim erhofften Finalplatz.

Im Final spürte Claudia die Auswirkungen des Substanzverlustes während der kräftezehrenden Qualifikation. Es war ihr daher nicht mehr möglich die notwendige Stabilität aufzubauen. Dennoch schaffte sie es, sich im 6. Schlussrang zu etablieren.

Mit viel Freude konnten wir einen lehr- und erfolgreichen Welt-Cup beenden. Wir sind überzeugt, dass die gemachten Erfahrungen uns zukünftig weiter bringen werden.

WSPS-Welt-Cup Châteauroux, Frankreich Tag 1

Im französischen Schiesssportzentrum Châteauroux messen sich derzeit die besten Blinden- und Behindertensportler der Welt am World Shooting Para Sport (WSPS) Welt Cup. Mitten in der Weltspitze dabei ist Claudia Kunz-Inderkummen. Sie konnte in der Qualifikation Gewehr 10m liegend restlos überzeugen und qualifizierte sich als Fünftplatzierte mit 595.6 Punkten souverän für den Final. Mit dieser Leistung übertraf sie ihren eigenen Schweizerrekord um 1,9 Punkte.

Im Final lief es ihr nicht mehr ganz so rund. Mit einer 5,4 im ersten Schuss handelte sie sich eine Hypothek ein, die sie nicht mehr aufholen konnte. Claudia musste sich mit Rang acht zufrieden geben.

Zürcher Kantonalschützenfest 2018

Am vergangenen Sonntag besuchte unser Verein das ZHKSF 2018 in Zürich Höngg. Die Resultate fielen wie so oft unterschiedlich gut aus, doch der Anlass im Allgemeinen und das anschliessende Mittagessen im Restaurant – mit den zahlenmässig erfreulich gut vertretenen Küsnachtern – gefiel wirklich gut, wie sich diesem Stimmungsbild entnehmen lässt: